Startseite  |  Kontakt  |  Impressum
. .

Aktuell

Kirchenblatt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden

Aktuelles Kirchenblatt

Archiv

Gemeinde Pforzheim

Pforzheim


Unsere Gemeinde ist mit ca. 1000 Gemeindegliedern zahlenmäßig die größte in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden und ist eine Tochter der Siloah-Gemeinde in Ispringen.
Durch die starken Zuzüge aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten Anfang der 50er Jahre und vieler Russlanddeutscher Mitte der 70er und Anfang der 90er Jahre ist die Gemeinde eine sehr bunte Mischung unterschiedlichster Herkünfte und Traditionen. Der gut besuchte sonntägliche Gottesdienst, die Freude an gemeinsamen und gemeinschaftlichen Erlebnissen schenken über alle Generationen hinweg immer wieder guten Zusammenhalt.

Viele Angebote von den Kleinsten im Minitreff bis zu den Senioren, sowohl musikalische als auch Treffen zum Reden, Beten, Spielen bieten gute Möglichkeiten, Anschluss und Heimat zu finden.

Pfarrer Andreas Schwarz

Pfarrer Andreas Schwarz


Pfarrer Andreas Schwarz ist seit Juni 1986 verheiratet mit Agnes, geb. Bloedorn aus Stelle, Landkreis Harburg. Die beiden haben vier gemeinsame Kinder.

Sein Theologiestudium begann er in Oberursel und setzte es in Heidelberg fort. Vor dem Examen in Oberursel leistete er den ersten Teil seines Vikariats in der Kreuzgemeinde der SELK Witten/Ruhr ab. Nach dem Examen war er dann als Vikar für 1 1/2 Jahre im Pfarrbezirk Saarbrücken/Walpershofen. Nach bestandenem 2. Examen sandte ihn die Kirchenleitung der SELK ins Pfarrvikariat nach Uelzen in der Lüneburger Heide. Dort blieb er bis Juli 2001 und wechselte mit seiner Familie im August 2001 nach Pforzheim.
Wie schon in Niedersachsen von 1987 bis 1997 ist Pfarrer Schwarz seit seinem Wechsel nach Pforzheim wieder Jugendpfarrer.

Anschrift:

Pfarrer

Andreas Schwarz
Schwebelstraße 7
75172 Pforzheim
Fon: 07231-453399
Fax: 07231-453397
eMail: ev.luth.pforzheim@arcor.de
www.elkib-pforzheim.de

Gottesdienste:

Lutherkirche
Schwebelstraße 7 – beim Meßplatz (gute Parkmöglichkeit!)
Sonn- und feiertags um 09.30 Uhr
Vierzehntägig mit Feier des Heiligen Abendmahls